Home
Wir über uns
Veranstaltungen alt
Veranstaltungen 2017
Museum
Archiv
Publikationen
Ortsgeschichte
Mitglied werden
Satzung
Vorstand
Impressum
Presse Vorjahre
Presse
Interessante Links

 

 

28.02.2015  Lokales Steinbach  

Bibelausstellung zum Lutherjahr geplant

Die Verdienste von Hermann Pauli um die Erforschung der Geschichte Steinbachs werden in diesem Jahr mit einer Ausstellung im Heimatmuseum gewürdigt. Das ist aber nur eine von vielen Aktivitäten des Geschichts-vereins.


Die rührige Vorsitzende des Vereins für Geschichte und Heimatkunde, Ilse Tesch, hält ihre Mitglieder ordentlich auf Trab. Wie in den Vorjahren schon, hat sie auch für 2015 ein Programm mit vielen interessanten Veranstaltungen zusammengestellt.


Es beginnt mit einer Grenzsteinwanderung am 23. März vom S-Bahnhof bis zur Phorms-Schule, geführt vom stellvertretenden Vorsitzenden Kai Hilbig. Über die „Kelten im Taunus“ spricht am 27. April Dr. Karl Rittershofer, der Besuch einer Monet-Ausstellung im Frankfurter Städel ist für den 20. Mai vorgesehen. Wissenswertes über den Frankfurter Kaiserdom wird Wilfried Nicolaus am 1. Juni vortragen, dies als Vorbereitung auf einen Besuch mit Führung in eben jenem Dom am 13. Juni.


Einen Film über Steinbach und seine Geschichte zeigt Theo Weber am 29. Juni. Ein Besuch der neu eingerichteten Räume mit Garküche und Schuhmacherwerkstatt auf der Saalburg steht am 11. Juli auf dem Programm. Der Veranstaltungsreigen schließt am 6. September mit einem großen Grenzgang, der vom S-Bahnhof zum Apfelwein-brückchen führt.


Die Zusammenstellung des Veranstaltungsprogramms, das Tesch jetzt in der Jahreshauptversammlung vorstellte, ist aber bei weitem nicht die einzige Aktivität, die sich der Vorstand zur Aufgabe gemacht hat. Es gilt auch, Ausstellungen für das kleine, aber feine Museum im Untergeschoss des Backhauses vorzubereiten. Zurzeit ist dort die Schau „Geschichte des Postwesens in Steinbach“ zu sehen. Wie Tesch ankündigte, soll Ende April eine Ausstellung über den Lehrer und Erforscher der Steinbacher Geschichte, Hermann Pauli, eröffnet werden.


 

       

 

 

Im Mittelpunkt der Schau wird das handgeschriebene Exemplar von Paulis Buch „Steinbach am Taunus“ stehen. Eine Bibelausstellung dient als Vorbereitung aufs Lutherjahr 2017, die wohl zum Weihnachtsmarkt eröffnet werden wird. „Das Museumsteam ist bereits aktiv geworden“, berichtete Tesch. Vorstandsmitglied Heidrun Möhle werde weiterhin in der Gruppe „Brauchtum“ der Arbeitsgemeinschaft der Geschichtsvereine mitarbeiten, berichtete Tesch weiter. Deren Ergebnisse fänden jeweils im Jahrbuch des Hochtaunuskreises ihren Niederschlag. Fortgesetzt werde auch in diesem Jahr die Arbeit am Archiv.


Lang ist auch die Liste der Veranstaltungen, an denen die Mitarbeiter des Vorstandes teilnahmen, so bei Fachtagungen und Ausstellungen befreundeter Vereine.


Auch die Ehrung verdienter und langjähriger Mitglieder stand auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung des heute 86 Mitglieder zählenden Vereins. Auf 26 Jahre Vorstandsarbeit blickt Heinrich Haldorn zurück. Für 25 Jahre Vereinstreue wurden Rudolf Nägele, Alois Schreyer, Karl-Heinz Trachsel und Paul Bong geehrt. Seit zehn Jahren sind Steinbachs ehemaliger Bürgermeister Peter Frosch und seine Frau Barbara dabei.

 

 

Ehrungen beim Steinbacher Geschichtsverein: Unser Bild zeigt von links Paul Bong, Vorsitzende Ilse Tesch, Vize Kai Hilbig, Rudolf Nägele, Barbara und Peter Frosch. Foto: Priedemuth